Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

LAG Storchenland informiert über neue Fördermöglichkeit „Regionalbudget“ für Privatpersonen und Vereine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Regionalbudget startet 2024 unter dem Thema „Den ländlichen Raum nachhaltig
gestalten“.
Mit dem Regionalbudget in der LEADER-Richtlinie wird eine neue Möglichkeit zur
Unterstützung von lokal wirkenden Kleinprojekten geschaffen. Die damit verbundene
Anerkennung und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in den Brandenburger
Dörfern ist eine wichtige Grundlage für den Erhalt der örtlichen Strukturen. Dafür stellt die
LAG Storchenland Prignitz 2024 ein Budget von 120.000 Euro zur Verfügung.
Ab sofort und bis zum 2. August 2024 können Kleinprojekte zur Unterstützung des
ehrenamtlichen Engagements und der Vereinsarbeit im ländlichen Raum der Prignitz bei
der LAG Storchenland Prignitz eingereicht werden. Die inhaltliche Ausrichtung der
Vorhaben muss dem Gemeinwohl dienen und zur Verbesserung des Miteinanders im
ländlichen Raum beitragen.
Antragsberechtigt sind: Initiativen von natürlichen Personen, Vereine, Verbände,
Stiftungen oder juristische Personen des öffentlichen Rechts mit Vorhaben im ländlichen
Raum des Landkreises Prignitz.
Förderfähig sind: Ausgaben für kleine investive Vorhaben, z.B. für Fremdleistungen von
Handwerkern oder die Beschaffung von Materialien, Ausstattung oder Technik, sowie
Sach- und Honorarkosten für nicht-investive Projekte.
Ausgeschlossen ist die Förderung von Festivitäten (z.B. Dorf- und Vereinsfeste),
Bewirtungskosten, Reise- und Verwaltungskosten.
Förderbedingungen: Pro Kleinprojekt kann eine Förderung zwischen 2.500 – 20.000 Euro
beantragt werden, der Fördersatz beträgt 100%. Die Gesamtkosten eines jeden Projekts
dürfen 20.000 Euro nicht überschreiten. Pro Projektträger darf nur ein Projekt eingereicht
werden. Ausdrücklich erwünscht ist die Erbringung von ehrenamtlichen Eigenleistungen im
Rahmen des Projekts, zum Beispiel durch gemeinschaftliche Arbeitseinsätze. Ziel ist die
Stärkung des Zusammenhalts vor Ort.
Für die erste Auswahlrunde des Regionalbudgets in der EU-Förderperiode 2023-27
stehen insgesamt 120.000 Euro Fördermittel bereit. Der LAG-Beirat behält sich vor, das
eingesetzte Förderbudget um den Betrag zu erweitern, der notwendig wird, um das erste
nicht ausgewählte Vorhaben der Rangliste zu berücksichtigen.
Interessenten reichen das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Regionalbudget-
Projektblatt zusammen mit einem Kosten- und Finanzierungsplan bis zum 02.08.2024 bei
der LAG per Post, per E-Mail oder persönlich ein. Am 09.09.2024 bewertet der Beirat alle
fristgerecht und vollständig eingereichten Vorschläge anhand des veröffentlichten
Kriterienkatalogs und entscheidet über die Aufnahme der Kleinprojekte in den Aktionsplan
für das Jahr 2024.
Die Umsetzung der ausgewählten Vorschläge kann nach Genehmigung des gesamten
Aktionsplanes im Jahr 2025 erfolgen und muss bis zum 31.10.2025 abgeschlossen sein.
Die Förderung erfolgt aus LEADER-Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds
(ELER) und des Landes Brandenburg. Die Antragstellung und Abwicklung erfolgen über
die LAG Storchenland Prignitz.
Eine telefonische Beratung oder ein Ortstermin sollte der Einreichung unbedingt
vorausgehen. Das Team der Geschäftsstelle der LAG Storchenland Prignitz steht Ihnen
unter bzw. 03876/3708770 als Ansprechpartner zur Verfügung.
Informationsveranstaltung: Am 19.06.2024 um 16:30 Uhr findet eine digitale
Informationsveranstaltung zum Regionalbudget statt. Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen sich über die Rahmenbedingungen der Förderung zu informieren und Fragen
zu stellen. Um eine Anmeldung zur Veranstaltung unter wird
gebeten.
Den Aufruf, die Antragsunterlagen sowie die Bewertungskriterien finden Sie unter
https://www.leader-prignitz.eu/seite/708821/regionalbudget.html .

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Groß Pankow

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen