normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Konzert Mira Lange, Klavier und Martin Seemann im Schloss-Museum Wolfshagen Prignitz

07.11.2021 um 15:00 Uhr

Mira Lange, Klavier und Martin Seemann, Violoncello

 

Salonblumen,

romantische Salonmusik für Violoncello und Klavier von Franz Schubert,

Robert Schumann, Carl Schuberth, Johannes Brahms

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir freuen uns wieder mit größerer Teilnehmerzahl ein Konzert in Wolfshagen anbieten zu können.

Wir bitten unbedingt die 2G-Regeln einzuhalten und bitten auch um eine verbindliche telefonische Anmeldung unter 038789 61063.

Eintritt für das Museum mit der derzeit noch laufenden Ausstellung von vier Künstlern „4 Positionen“ im Souterrain sowie für das Konzert 15,00 €

Wir empfehlen die Kaffeetafel für 5,00 €

 

Martin Seemann studierte Violoncello bei Wolfgang Boettcher in Berlin und als Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung bei Ivan Monighetti in Basel. Angeregt durch Anner Bylsma verschrieb er sich schon während seines Studiums dem Klang der Darmsaiten auf historischen Instrumenten. Er ist Solocellist der Barockorchester L´Arco und Concerto Brandenburg und ist Mitbegründer des Ensemble WUNDERKAMMER. Sein Interesse gilt aber auch der Zeitgenössischen Musik, so war er Solist der Uraufführung von Arvo Pärts Fratres in der Fassung für Violoncello und Orchester. Seit 2003 ist er Mitglied des Hoffmeister-Quartetts und des Trio Margaux, mit diesen Ensembles sind zahlreiche Ersteinspielungen von E.T.A. Hoffmann, F. A. Titz und F.X. Gebel erschienen. Daneben arbeitete er zusammen mit Ensembles wie der Lauttencompagney, Concerto con Anima und dem Pleyel Quartett.

 

Mira Lange erhielt in ihrer Schulzeit Klavier- und Blockflötenunterricht am Frankfurter Konservatorium. Nach dem Abitur studierte sie Cembalo bei Harald Hoeren an der Musikhochschule Frankfurt mit Blockflöte im Nebenfach bei Michael Schneider. Außerdem vertiefte sie ihr Verständnis der französischen Tanzmusik durch Barocktanzunterricht an der Musikhochschule Bremen bei Jürgen Schrape. 2001 war sie erste Preisträgerin in der Ensemblewertung beim Telemann-Wettbewerb Magdeburg. Über die Barockmusik fand sie den Bogen zurück zum klassischen Klavierrepertoire auf historischen Hammerflügeln. Mira Lange wirkt in verschiedenen Ensembles wie der Lauttencompagney, Ensemble Resonanz, der Kammerakademie Potsdam und dem Ensemble 1800 Berlin mit und widmet sich besonders der Arbeit ihres Ensembles WUNDERKAMMER. 2020 brachte WUNDERKAMMER eine Neueinspielung von Bachs Johannespassion gemeinsam mit dem Vokalensemble ÆLBGUT heraus, die mit dem Opus Klassik ausgezeichnet wurde.

 

Für den Förderverein Schloss-Museum Wolfshagen

 

Bernhard v. Barsewisch.

 

 
 

Veranstaltungsort

Schloss Wolfshagen

www.schlossmuseum-wolfshagen.com

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]